Pressetext zur Ausstellung

 

Karin Schroeders und Patrick Timms konzeptionelle Arbeiten verbindet die Beschäftigung mit Handlungsmustern.

Auch in ihrer 2. gemeinsamen Ausstellung im Projektraum Scotty Enterprises zeigen Sie jeweils zeichnerische Arbeiten, deren Ausgangspunkt in einem solchen Handlungsmuster liegt. In beider Arbeiten kommt durch ein konsequentes Durchführen dieser Muster der Zufall mit ins Spiel. Durch Aneinanderreihung und Wiederholung gleicher Handlungen entstehen Strukturen.

Dabei zerfällt die Handlung zu einer Zeichnung der Zeit.

Klingt irgendwie schööön, aber wie meinst Du das?

 

Patrick Timm zeigt in der Ausstellung unter anderem die Arbeit "Alle Menschen der Welt Zeichnung". Sein Ziel ist es alle Menschen der Welt mit ihrem Namen in einer Zeichnung zusammen zu bringen. Sie sind herzlich eingeladen Ihren Namen zu diesem Zweck per Mail an nameforart@patteist.in zu senden oder persönlich in der Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Alle Namen zusammen ergeben eine Mensch-Welt-Textur. www.patricktimm.de

 

Karin Schroeder zeigt Zeichnungen und Objekte aus der Arbeit "Würfelzeichen". Würfeln ist Spielen. Zeichnen wird in dieser Arbeit zur spielerischen Handlung, deren Regeln sie zuvor festlegt. Die Zeichnungen zeigen Wiederholungen einfacher Formen und Zeichen, z.B. eines X. Die Eigenschaften dieser Elemente, wie Farbe oder Größe, Auslassung oder Setzung ordnet sie den Zahlen eines Würfels zu. Zeichnend folgt sie diesen Spielregeln. So entstehen Strukturen aus einem Zusammenspiel aus Konzept und Zufall. www.karinschroeder.de

 
Würfelzeichen 1, Bleistift auf Papier, 29,7x42 cm